News
Eishockeyschulen im Hockey Country
18.01.2017 :: Anzahl Views: 610

Im Verlaufe der vergangenen Herbstferien starteten wiederum die emmentalischen Eishockey Ausbildungsklubs ihre Hockeyschulen. Die Vereine EHC Burgdorf, EHC Koppigen, Brandis Juniors (Hasle-Rüegsau), HC Huskys (Oberlangenegg) sowie die SCL Young Tigers starteten zum zweiten Mal ihre Aktivitäten zur Erfassung und Rekrutierung von Buben und Mädchen unter dem Titel „Hockey Country“.

 

Die Klubs führen ihre Hockeyschulen weiterhin eigenständig. Die Aktivitäten erfolgen jedoch mit gleichen Rahmenbedingungen sowie ähnlichen Trainings- und Spielformen. Diese Vorgehensweise entspricht auch dem „Erfassungslabel“, der Qualitätssicherung des Eishockeyverbandes, welche bereits seit drei Jahren von allen Klubs erfolgreich umgesetzt wird. Das Ziel ist, möglichst vielen Kindern in ihrer Nähe den Einstieg in den Eishockeysport zu ermöglichen. Zudem soll dieser Anfang auf der untersten Stufe auch zukünftig wegweisend werden für die nächstfolgenden Altersstufen mit einer gemeinsamen intensiveren Ausbildung unter den Ausbildungsklubs Young Tigers, Brandis Juniors (Hasle-Rüegsau), HC Huskys, EHC Burgdorf/EHC Koppigen.
Die Eishockeyschulen  wurden präsentiert unter der Leitung von
SCL YT:                                             Roman Schwab + Julia Schwab
Brandis Juniors:                             Cyril Blaser + Stefan Tschiemer
EHC Burgdorf/EHC Koppigen:    Martin Muralt + Stefan Wäffler

Anlässlich des Meisterschaftsspiels vom EHC Burgdorf gegen Bellinzona begleiteten die Hockeyschüler der vier Clubs die grossen Spieler beim Einlauf. In der ersten Drittelspause zeigten sie dann ihr Können in einem kurzen Match untereinander, sehr zur Unterhaltung der zahlreichen Zuschauer. Die anschliessende offerierte Verpflegung genossen die Kids sehr, es war eine unvergessliche Erlebnis für die Kinder!
Der Einstieg ins Eishockey ist bei allen Eishockeyclub in ihrer Nähe möglich, Infos auf den Homepages.

Zurück